3past9 - Erfahrungsbericht, Jährliche Terroranschläge und Politiker auf Facebook

Jeden Sonntag um drei nach neun, was dem exakten Gründungsdatum dieses Blogs entspricht, posten wir drei Links und Zitate, die uns in der vorangegangenen Woche besonders gefallen oder anderweitig unsere Aufmerksamkeit erregt haben. Hauptsächlich auf Deutsch.

Links

1. Sollten sich „anständige Bürger“ wegen der Überwachung sorgen?
(Michael Blume, scilogs.de)
Der Religionswissenschaftler Michael Blume erzählt von persönlichen Erfahrungen im Zusammenhang mit dem aktuellen Überwachungsskandal und verdeutlicht, dass Überwachung keinesfalls immer positiv ist und auch Bürgern schaden kann.

2. Ne‘ Bombennummer
(wahrheitueberwahrheit.blogspot.de)
Innenminister Friedrich hält die weltweite, anlasslose Überwachung für „in Ordnung“, weil seit 2007 45 Terroranschläge dadurch verhindert wurden. Das amerikanische Terrorabwehrzentrum zählt allein 2011 mehr als 10.000 geglückte Terroranschläge.

3. Die NSA und der deutsche Mitspion-Staat: Das politische Berlin streitet auf Facebook
(Avatter.de, André Vatter)
Ein hübsches Bild, das zeigt wie es aussähe, würden die Politiker aus Berlin ihre Diskussion über den NSA-Skandal auf Facebook führen. Inklusive Neuland.

Zitate

  1. „Es herrscht ein großer Mangel an Lebensmitteln, und einige Familien können ihren Kindern nichts mehr zu essen geben“
    Oppositionelle Aktivisten in Syrien, wo momentan die Kämpfe weiter gehen während der Medienfokus sich in Deutschland dem Überwachungsskandal zugewandt hat.

  2. „Ich will, dass die USA erfolgreich sind“
    Whistleblower Edward Snowden, als Antwort auf Putins Asylbedingung, er solle seine Aktionen gegen den Verbündeten USA einstellen.

  3. „Für mich gibt es überhaupt keinen Vergleich zwischen der Staatssicherheit der DDR und der Arbeit der Nachrichtendienste in demokratischen Staaten.“
    Angela Merkel, Bundeskanzlerin, im Interview mit der ZEIT über das systematische Abhören durch die NSA.

Show Comments