3past9 - Shishas im Rauchverbot, Suchen auf Google und ausgeschlossenes Doping

Jeden Sonntag um drei nach neun, was dem exakten
Gründungsdatum dieses Blogs entspricht, posten wir drei Links und
Zitate, die uns in der vorangegangenen Woche besonders gefallen
oder anderweitig unsere Aufmerksamkeit erregt haben. Hauptsächlich
auf Deutsch.

Links

1. appgefahren.de
(appgefahren.de)
Eine Seite über alles mögliche was mit Apple und Apps zu tun hat. Für alle Menschen mit iPods oder iPods ein muss. Schnäppchenjäger können in der Appgefahren-App einen Preisalarm für bestimmte Apps einstellen und so über Rabatte informiert werden. Auch gibt es hier immer gute Empfehlungen zu nützlichen Apps und anderen Dingen die irgendwie mit Technik zu tun haben.

2. Shishas fallen nicht unter das Rauchverbot
(lawblog.de, Udo Vetter)
Zu Beginn war die Aufregung groß, dass unter das neue Nichtraucherschutzgesetz in NRW wohl auch Bars mit Wasserpfeifen fallen, aber: „die Wasserpfeifen unterfallen nicht dem Nichtraucherschutzgesetz, hat das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden.“

3. “bekommen promis ihre babys auf natürlichem weg?”
(topfvollgold.de)
Mit verschiedenen Tools können Betreiber einer Website unter anderem (anonymisiert) auslesen unter welchem Suchbegriff die Nutzer auf ihre Seite geraten sind. Topfvollgold präsentiert nun die „schönsten und erschreckendsten Dinge, die Menschen allen Ernstes in eine Suchmaschine eingegeben haben — und dann bei [ihnen] gelandet sind“.

Zitate

  1. „Ich wüsste nicht wer einen solchen Druck ausgeübt haben sollte. Ich halte das für völlig ausgeschlossen.“
    Der ehemalige Bundesinnenminister Hans-Dietrich Genscher, über den Vorwurf, dass deutsche Politiker zu systematischem Doping animiert haben.

  2. „Die US-Regierung hat großen Einfluss bei der Muslimbruderschaft sowie viele Möglichkeiten, Druck auszuüben, und ich würde es wirklich begrüßen, wenn sie diese dazu nutzte, um den Konflikt zu lösen.“
    Abdel Fattah al-Sisi, Militärchef Agyptens, über die Reaktionen der USA auf seinen Putsch und sein Vorgehen gegen die Muslimbruderschaft.

Show Comments