Christopher Hamich

bloggt hier.

Menü Schließen

Seite 2 von 2

Review on the 4. WeberWorldCafé in Leipzig

“It is a bit like speed-dating”. That is how Gesche Schifferdecker introduced the fourth WeberWorldCafé (WWC) on November 16, 2015, hosted by the Max Weber Stiftung and Forum Transregionale Studien in cooperation with the Centre for Area Studies Leipzig and GIGA German Institute of Global and Area Studies Hamburg. After the first three WeberWorldCafés took place in Bonn and Berlin, this edition was hosted in the café of Leipzig’s house of literature, the “Haus des Buches”.

Weiterlesen

Gut gerüstet in den Tag

Die Newsletter sind zurück. Informationen, Zeitungsartikel und andere Informationen werden wieder vermehrt über einen längst vergessenen, stets vernachlässigten Kanal versendet: per E-Mail.
Jahrelang verrufen als sterbendes Konstrukt, als Schleuder von Spam und Unsinn – aber eben auch als notwendiges Übel für Geschäftskommunikation und Projektarbeit – scheinen E-Mails in der Informationsverbreitung einen zweiten Frühling zu erleben.

Weiterlesen

Tagesspiegel Agenda 2015 – Konferenz und Kritik

Der Berliner Tagesspiegel entdeckt aktuell seine Wirkung auf „Politik-Entscheider“. Dieses Jahr lancierte er daher seine neue Beilage „Agenda“, eine Beilag für das politische Berlin, die jeden Dienstag einer Sitzungswoche erscheint. Am gestrigen Dienstag, den 11.12., folgte dann eine neue Konferenz: „Agenda 2015. Der Politik-Gipfel“, auf dem sich „Spitzenvertreter von Regierung, Ministerien, Parlament, Parteien, Verbänden, Unternehmen, Think Tanks und NGOs treffen“ sollten. So war die Gäste- und Rednerliste für diese Veranstaltung auch gestaltet. Es waren Vertreter und Geschäftsführer von verschiedensten Organisationen anwesend. Der Bundesverband der Deutschen Indistrie (BDI), die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Bankenverband, der Städtetag, der Zentralverband des Detuschen Handwerks (ZDH), das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), der Mieterbund, Bitkom, und viele mehr.

Weiterlesen

2053 – Alle Atomexplosionen von 1945 bis 1998

Rund vierzehneinhalb Minuten, sehenswerte Minuten. Es geht um ein Video des japanischen Künstlers Isao Hashimoto, das eigentlich schon seit einigen Jahren im Internet zu finden ist. Es zeig alle atomaren Explosionen von 1945 an bis 1998. Geordnet werden diese nach den einzelnen Nationen – den USA, der Sowjetunion, China, Großbritannien, Indien, Pakistan und Frankreich. Jede Nation bekommt eine eigene Farbe und einen eigenen Ton für jede einzelne Explosion.

Was mit einigen wenigen Tests beginnt nimmt ab 1962 immens zu und entfaltet seine erschreckende Wirkung. Bis der Zähler stehen bleibt. Bei 2053 nukleare Explosionen. Die zwei, die Nordkorea in naher Vergangenheit vermutlich ebenfalls dazu beisteuerte, fehlen in dem Video, aber sie wären eh nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Wer nicht soviel Zeit hat kann zur Zusammenfassung springen (ab 12:10). Dort sind die Explosionen jedoch nicht mehr chronologisch, sondern nach Land sortiert.

Reichspogromnacht – „Heute vor 75 Jahren“

Es ist ein so großartiges Projekt, dass ich es hier erwähnen muss. Auf dem Twitteraccount @9Nov38 erzählen fünf (angehende) HistorikerInnen die Zeit um die Reichspogromnacht (Wikipedia) zwischen dem 7. November und dem 13. November 1938 nach.

Weiterlesen